Sie sind hier: Aktuelles 
Unsplash

Fo­to: Uns­plash

Buch­tipps

Le­se­stoff für die kal­te Jah­res­zeit

Je früh­er es am Nach­mit­tag dun­kel wird, des­to grö­ß­er ist die Le­se­lust. Und je öf­ter man sich ei­ne Aus­zeit nimmt, um in ei­ne span­nen­de Ge­schich­te ein­zu­tau­chen, um­so leich­ter fin­det man aus ei­nem Stim­mungs­tief. Es gibt na­tür­lich noch viel mehr Grün­de, sich zur Herbst- und Win­ter­zeit mit gu­ten Ro­ma­nen, Sach-, Re­por­ta­ge- und Re­zept-Büchern ein­zu­de­cken. kon­ti­nen­te hat sich auf dem Bücher­markt um­ge­schaut und ein paar High­lights her­aus­ge­pickt.


Back­buch
Mann backt me­di­ter­ra­nes Brot

Dem Food-Fo­to­gra­fen und Blog­ger Ma­ri­an Mo­schen kam die Idee zu die­sem Buch bei ei­nem Ita­li­en­ur­laub. Dort wi­der­leg­te das An­ge­bot ei­ner au­ßer­ge­wöhn­li­chen Bä­cke­rei sein Vor­ur­teil, dass sich die ita­lie­ni­sche Brot­kul­tur in Pan­i­ni und Piz­za er­sc­höpft. Ne­ben Ka­pi­teln über die Grund­la­gen von Mehl­sor­ten, Werk­zeu­gen, rich­ti­ges Kne­ten oder das Rei­fen des Tei­ges lie­fert der Band mehr als 40 fan­tas­ti­sche me­di­ter­ra­ne Brot­re­zep­te mit Sau­er­teig, He­fe oder Lie­vi­to Mad­re und stellt Ge­nuss­bro­te rund ums Mit­tel­meer vor. Zum Bei­spiel das Pain d’Epi, für das Was­ser, Wei­zen­mehl, Salz und He­fe als Zu­ta­ten aus­rei­chen. Mit den gut struk­tu­rier­ten An­lei­tun­gen, er­gänzt durch groß­for­ma­ti­ge Fo­tos, macht das Brot­ba­cken Freu­de. Ein Buch, das nicht nur bei Män­nern – vi­el­leicht auf dem Ga­ben­tisch? – an­kommt.
Ty­ro­lia, geb., 200 S., 138 farb. Abb., € (D/A) 29,00.


Klös­t­er­li­che Hau­s­a­po­the­ke
Ge­sund­heit aus dem Gar­ten Got­tes

Schon im­mer lag im Klos­ter der Fran­zis­ka­ne­rin­nen von Reu­te der Schwer­punkt auf der Kran­kenpf­le­ge. Die Or­dens­frau­en be­wahr­ten das al­te Wis­sen um die Klos­ter­me­di­zin und prak­ti­zie­ren sie. Bei Füh­run­gen und Be­geg­nun­gen im Schau­gar­ten fra­gen Be­su­cher oft nach Kräu­tern, Blu­men und de­ren Heil­wir­kun­gen. Mit ei­nem an­sp­re­chend ge­stal­te­ten, in­for­ma­ti­ven und pra­xis­na­hen Buch kom­men Schwes­ter Pau­lin Link und Schwes­ter Bir­git Bek, aus­ge­bil­de­te Fach­frau für Heilpflan­zen, nun der gro­ßen Nach­fra­ge nach schrift­li­chen In­for­ma­tio­nen über ihr Fach­wis­sen nach. Der Band lie­fert ei­ne Fül­le von Wis­sens­wer­tem über die Ga­ben der Na­tur und de­ren An­wen­dung, zu Tees, Tink­tu­ren, Ölen, Sal­ben und vi­e­lem mehr. Schon die pfif­fi­gen Ti­tel der sie­ben Ka­pi­tel wie „Schlum­mer oh­ne Kum­mer“ oder „Bit­ter macht Fit­ter“ ma­chen – ein­ge­bet­tet in spi­ri­tu­el­le Im­pul­se – neu­gie­rig auf den In­halt.
Pat­mos, geb., 216 S., zahlr. Farb­fo­tos, € (D/A) 29,90/30,80.


Klei­nes Lob der Weih­nacht
Ge­prie­sen sei­en Ochs und Esel

Leo­nar­do Boff er­zählt in sei­nem Büch­lein von ei­ner Weih­nachts­ker­ze, die für ihn ei­ne ganz be­son­de­re Be­deu­tung hat. Er war zum ers­ten Mal am Hei­li­gen Abend nicht in sei­nem Hei­mat­land Bra­si­li­en, son­dern in Berch­tes­ga­den zu Gast in ei­nem klei­nen Fran­zis­ka­n­er­k­los­ter und kon­ze­le­brier­te die Christ­met­te. Ge­gen halb zwei mor­gens kommt ei­ne al­te Frau an die Klos­terp­for­te und über­reicht für das „frem­de Pa­ter­le“ ein Päck­chen mit den Wor­ten, dass er so weit weg von sei­nen Lie­ben sei und sie ihm ei­ne Freu­de ma­chen wol­le. Die Wär­me und Sch­licht­heit die­ser Frau lö­sen in ihm ein Ge­fühl der Dank­bar­keit und Ge­schwis­ter­lich­keit aus. Seit­dem zün­det er je­des Jahr zu Weih­nach­ten die­se Ker­ze an. Sei­ne wei­te­ren Tex­te über das gött­li­che Kind, das Weih­nach­ten sei­ner Kin­der­ta­ge, zur Men­sch­lich­keit Got­tes oder über den Traum ei­nes Um­wel­t­ak­ti­vis­ten sind wie Me­di­ta­tio­nen zum Weih­nachts­fest.
Pat­mos, 96 S., HC mit s/w Abb., € (D/A) 12,00/12,40.


Abenteu­er­buch für die Ad­vents­zeit
Von wil­der Welt und Weih­nach­ten

Ein un­kon­ven­tio­nel­les Buch mit Ide­en zum Ko­chen mit ein­fa­chen Zu­ta­ten, Ba­s­teln und De­ko­rie­ren, un­ge­wöhn­li­chen Ver­pa­ckun­gen und span­nen­den Be­schäf­ti­gun­gen. Mit viel Krea­ti­vi­tät wol­len die drei Au­to­rin­nen Chris­ti­ne Wei­ßen­born, Sa­rah Neu­en­dorf und Se­re­na Wör­den­we­ber dem hem­mungs­lo­sen Kon­sum zum Weih­nachts­fest trot­zen und zei­gen, wie er­fri­schend es sein kann und wie we­nig man braucht, um froh und aus­ge­las­sen zu fei­ern. Denn Stof­f­res­te, Papp­kar­ton, Wol­le, al­te Bän­der rund Weih­nachts­de­ko schlum­mern in vie­len Schub­la­den und las­sen sich wun­der­bar ver­wen­den. Die Re­zep­te und Vor­schlä­ge zum Sel­ber­ma­chen in die­sem Buch kom­men mit we­nig aus und sind doch weih­nacht­lich, le­cker und da­zu auch noch nach­hal­tig.
Kne­s­e­beck, geb., 224 S., mit zahlr. Farb-Abb., € (D/A) 28,00/28,80


Ge­spräche über das Gott­su­chen
Grenz­gän­ge

Gott sei den meis­ten Men­schen heu­te sch­licht­weg ab­han­den­ge­kom­men, glaubt Au­tor Ste­fan Sei­del. Al­len­falls, so der Theo­lo­ge und Psy­cho­lo­ge, ge­be es noch Wis­sen über die christ­li­chen Wur­zeln von Fei­er­ta­gen. Kir­chen und Ka­the­dra­len wür­den mehr als Kul­tur­gü­ter denn als Got­tes­häu­ser ge­se­hen; das Re­li­giö­se wer­de mehr und mehr zum Fremd­kör­per und oft mit Ein­en­gung, Be­vor­mun­dung, Rück­stän­dig­keit ver­bun­den. In Zei­ten von Kri­sen und Krie­gen fra­gen sich au­ßer­dem die Men­schen, wo denn der lie­ben­de Gott bleibt. Sei­del hat 19 pro­mi­nen­te Au­to­rin­nen und Au­to­ren, Künst­le­rin­nen und Künst­ler, Den­ke­rin­nen und Den­ker ge­fragt „Wie hältst Du es mit Gott?“. Sie stel­len sich die­ser Fra­ge und be­sch­rei­ben ihr Gott­su­chen heu­te. Da­bei kom­men be­rüh­r­en­de Ge­schich­ten zum Vor­schein, die In­spi­ra­ti­on bei der ei­ge­nen Su­che sein kön­nen.
Clau­di­us, Klap­pen­bro­schur, 295 S., € (D/A)26,00.


Kri­mi
Welt ver­lo­ren

Der Rhein ist zu­ge­fro­ren, das Le­ben im länd­li­chen Raum am Nie­der­r­hein er­starrt un­ter ge­wal­ti­gen Mas­sen von Schnee. Der Not­stand wird aus­ge­ru­fen. Ja­cob Be­er­wein lebt nach Jah­ren als Aus­lands­seel­sor­ger wie­der im Dörf­chen Dorn­busch. Der pen­sio­nier­te Pries­ter ge­nießt die Gleich­för­mig­keit der Ta­ge und sei­ne täg­li­chen Run­den durch die Käl­te. Er hat sich im al­ten Pa­s­to­rat ein­ge­rich­tet, wo sein Va­ter mehr als ein hal­bes Jahr­hun­dert als Küs­ter und Or­ga­nist tä­tig war und Ja­cob nach dem Tod der Mut­ter al­lein großzog. Ge­gen­über St. Tho­mas lebt sein al­ter Freund Mel­chior, mit dem ihm ei­ne gan­ze Kind­heit und Ju­gend ver­bin­det. Das be­schau­li­che Le­ben der bei­den en­det mit dem bru­ta­len Mord an dem ver­schwun­den ge­glaub­ten Ra­ven Ri­chards, eben­falls ein al­ter Schul­f­reund. Ein tief­grün­di­ger Kri­mi von Gre­gor Ma­ria Hoff über Freund­schaft, das Le­ben, ei­nen Ver­rat und ei­nen ge­fühlt stum­men Gott, der men­sch­li­che Nach­hil­fe in Sa­chen Ge­rech­tig­keit be­kommt.
ech­ter, geb., TB, 216 S., € (D/A) 14,90/15,40.


Ro­man
Die Som­mer

Ein Rei­hen­haus na­he Mün­chen und das Lehm­haus der je­si­di­schen Gro­ßel­tern in ei­nem ab­ge­le­ge­nen kur­di­schen Dorf in Nord­sy­ri­en: das sind die zwei Le­bens­wel­ten von Ley­la. Die Som­mer­fe­ri­en ver­bringt das Kind ei­ner deut­schen Mut­ter und ei­nes kur­disch-je­si­di­schen Va­ter zu­sam­men mit Tan­ten, On­keln, Vet­tern und Cou­si­nen bei den Gro­ßel­tern. Ge­bannt lauscht Ley­la den Er­zäh­lun­gen ih­res Opas, der den Ge­no­zid an ar­me­ni­schen Nach­bar­fa­mi­li­en er­leb­te und da­bei den Glau­ben an Gott ver­lor. Ley­la wächst heran und wird Stu­den­tin in Leip­zig. Im Lauf der Jah­re er­zählt der Va­ter von Ver­fol­gung, Schi­ka­nen und der le­bens­ge­fähr­li­chen Flucht vor dem Ge­heim­di­enst As­sads. Im Fern­se­hen sieht sie Bom­ben auf Alep­po fal­len und wie nach den Scher­gen des Re­gi­mes der IS in den je­si­di­schen Dör­fern wü­tet. Ihr Le­ben im Dorf hat sie nie mit je­man­dem ge­teilt. Al­lein mit ih­rer Wut und Trau­er trifft sie ei­ne Ent­schei­dung. Die Fa­mi­li­en­ge­schich­te der Au­to­rin Ro­nya Oth­mann ist Be­stand­teil die­ses ein­drucks­vol­len Ro­mans.
dtv TB, 185 S., € (D/A) 12,00/12,40; CHF 16,50.


Rei­se-Re­por­ta­ge
Mein Is­ra­el und ich – Ent­lang der Road 90

Bis 2020 leb­te Ni­co­la Al­b­recht als Lei­te­rin des ZDF Aus­lands­stu­di­os sechs Jah­re mit ih­rer Fa­mi­lie in Is­ra­el. Die von der li­ba­ne­si­schen Gren­ze bis zum Ro­ten Meer füh­r­en­de Rou­te 90 be­reis­te sie im­mer wie­der: ei­ne von Tou­ris­ten weit­ge­hend un­be­kann­te 480 Ki­lo­me­ter lan­ge St­re­cke. Sei es im Ge­spräch mit ei­ner Be­dui­nen-Frau im Jord­an­tal, mit krea­ti­ven Kib­buz­niks, in der Be­geg­nung mit freund­li­chen und un­f­reund­li­chen Sied­lern, bei Pa­ter Jo­nas im Klos­ter Tabgha oder ei­nem Sou­ve­nir-Ver­käu­fer am Berg der Ver­su­chung: die Men­schen und ih­re Le­bens­wel­ten ste­hen für Al­b­recht im­mer im Mit­tel­punkt. Die Fra­ge, ob man in die­ser Re­gi­on über­haupt selbst mit dem Au­to fah­ren soll­te, be­ant­wor­tet sie ein­deu­tig mit ja. Ih­re Er­fah­run­gen und Tipps zu Mie­t­au­tos, Un­ter­künf­ten, Ak­ti­vi­tä­ten, zum Ver­hal­ten, zu Es­sen und Trin­ken sind wert­voll. Wer nicht in der La­ge ist, ei­ne sol­che Rei­se zu un­ter­neh­men, kann sie mit dem Buch in Ge­dan­ken un­be­schwert nach­voll­zie­hen.
Po­ly­g­lott, TB, 224 S., Fo­tos, € (D/A) 16,90/17,50.


Ägyp­ti­sche Klös­ter in der Tra­di­ti­on der Wüs­ten­vä­ter
Dem Him­mel ein Stück näh­er

Das pha­rao­ni­sche Ägyp­ten mit sei­nen Py­ra­mi­den und Schät­zen kann­te die Fo­to­gra­fin Ma­ria Hopp be­reits. Auf ei­ner Pil­ger­rei­se 2017 mit dem kop­tisch-or­tho­do­xen Bi­schof An­ba Da­mi­an lern­te sie dann ein ganz an­de­res Ägyp­ten ken­nen: ein Land mit christ­li­chem Er­be, des­sen Ur­sprün­ge im Jahr 50 lie­gen, als der Evan­ge­list Mar­kus im Auf­trag des Apos­tels Pau­lus dort das Evan­ge­li­um ver­kün­de­te. Bis zur Er­obe­rung der Ar­a­ber um 640 war das gan­ze Land christ­lich. Gläu­bi­ge aus al­ler Welt rei­sen heu­te zu den be­rühm­ten Wüs­ten­klös­t­ern: et­wa in das 361 n.Chr. ge­grün­de­te An­to­ni­us-Klos­ter oder das Pau­lus- oder Ma­ka­ri­us-Klos­ter. Die Au­to­rin möch­te mit ih­rem in­for­ma­ti­ven Fo­to-Text-Buch die Le­ser an ih­ren Er­fah­run­gen und Er­leb­nis­sen mit der öst­li­chen Spi­ri­tua­li­tät teil­ha­ben las­sen, die sie be­wo­gen ha­ben, Mit­g­lied der kop­tisch-or­tho­do­xen-Kir­che zu wer­den. Nicht nur als Vor­be­rei­tung für Ägyp­ten-Rei­sen­de le­sens­wert.
Ech­ter, geb., 185 S., Farb­fo­tos, € (D/A) 28,00/28,80; CHF 38,50.


Sach­buch Mi­g­ra­ti­on
Brenn­punkt We­st­afri­ka – Die Fluch­tur­sa­chen und was Eu­ro­pa tun soll­te

Warum ma­chen sich so vie­le Men­schen aus We­st­afri­ka auf den ge­fähr­li­chen Weg nach Eu­ro­pa? So­zio­lo­ge und Men­schen­rechts­ak­ti­vist Olaf Bernau ist jähr­lich meh­re­re Wo­chen in die­ser Re­gi­on und ar­bei­tet im Rah­men des über­re­gio­na­len Netz­werks Afri­que-Eu­ro­pe-In­ter­act mit Mi­gran­tin­nen, bäu­er­li­chen Ge­mein­schaf­ten und Men­schen­rechts­grup­pen zu­sam­men. Am Bei­spiel von We­st­afri­ka be­sch­reibt der Wis­sen­schaft­ler die durch Skla­ve­rei und Ko­lo­nia­lis­mus ge­schaf­fe­nen Struk­tu­ren eben­so wie die brei­te Pa­let­te von Fluch­tur­sa­chen: un­ge­rech­ter Welt­han­del, sch­lech­te Re­gie­rungs­füh­rung, Ver­schul­dungs­po­li­tik, Ver­nach­läs­si­gung der Land­be­völ­ke­rung, Kli­ma­wan­del, Ge­walt­kon­f­lik­te. Was Eu­ro­pa We­st­afri­ka schul­det, wel­che prin­zi­pi­el­len Schlüs­se es zie­hen soll­te und wie kon­k­re­te Schrit­te aus­se­hen könn­ten, hat Bernau nicht nur für Po­li­ti­ker und Ent­wick­lungs­ex­per­ten ge­schrie­ben.
C.H. Beck, TB, 317 S., € (D/A) 18,00.

365 Frag­men­te
Werk­Zeu­ge – In Re­so­nanz mit Gott

Der Gei­gen­bau­er und Phy­si­ker Mar­tin Sch­les­ke hat mit sei­nem drit­ten Buch „Werk­Zeu­ge – In Re­so­nanz mit Got­t“ ei­nen be­son­de­ren Be­g­lei­ter für das neue Jahr vor­ge­legt. In 365 kur­zen Tex­ten, so ge­nann­ten Frag­men­ten, geht es um die Freu­de an ei­nem in­ten­siv er­leb­ten Glau­ben und um Re­so­nan­zer­fah­run­gen mit dem Ge­heim­nis Got­tes. Zwölf Werk­zeu­ge aus sei­ner Werk­statt sym­bo­li­sie­ren un­ter­schied­li­che The­men­fel­der, de­nen der Au­tor nach­spürt. Wie ent­steht durch ein be­ten­des Le­ben in­ne­re Weis­heit, Le­bens­f­reu­de und Le­bens­kraft? Wie kön­nen wir in schwie­ri­gen Zei­ten, in Ein­sam­keit und im Leid be­ste­hen? Die­sen und vie­len an­de­ren Fra­gen geht Mar­tin Sch­les­ke nach. Er sch­reibt da­bei nicht in der Spra­che des Theo­lo­gen, son­dern aus der Werk­statt und in der Spra­che des Künst­lers, des Klang­for­schers, des Gei­gen­bau­ers. Der Le­ser er­hält ei­ne Ah­nung da­von, was Sch­les­ke mit der „Lie­be zum Hö­ren“ meint: „Un­ser Herz ist wie ein Re­so­nanz­bo­den. Wie je­des In­stru­ment, so hat auch un­ser in­ne­res Le­ben - das Herz - sei­nen ei­ge­nen, un­ver­wech­sel­ba­ren Klang. Viel mehr als durch un­se­re Über­zeu­gun­gen er­lau­ben wir durch un­se­re Lie­be, was in uns auf Re­so­nanz sto­ßen kann.“
be­ne-Ver­lag, geb., 640 Sei­ten, mit Farb­fo­tos, € (D/A) 26,00/26,80


Re­zen­sio­nen von Eli­sa­beth Drost

Zu­rück zur Nach­rich­ten­über­sicht No­vem­ber/De­zem­ber 2022




SUCHE

PROBEHEFT GRATIS BESTELLEN
Eine Welt.
Ein Magazin.

Entdecken Sie kontinente
und bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probeheft.

WORTWECHSEL
Was meinen Sie?
Brautshow in der Kirche

DIE KONTINENTE-HERAUSGEBER
missio

missio - Internationales
Katholisches Missionswerk e. V.

Goethestr. 43
D-52064 Aachen
www.missio-hilft.de

Africanum

Africanum
Route de la Vignettaz 57-59
CH-1700 Fribourg
www.africanum.ch

Afrikamissionare – Weisse Väter

Afrikamissionare – Weisse Väter
Ludwigsburger Str. 21
D-50739 Köln
www.afrikamissionare.de

Anbeterinnen des Blutes Christi

Anbeterinnen des Blutes Christi
Kloster St. Elisabeth
FL–9494 Schaan
www.kloster.li

Arenberger Dominikanerinnen

Arenberger Dominikanerinnen
Cherubine-Willimann-Weg 1
D-56077 Koblenz
www.arenberger-dominikanerinnen.de

Comboni-Missionare

Comboni-Missionare
Scharrerstraße 32
90478 Nürnberg
www.comboni.de

Franziskanerinnen Salzkotten

Franziskanerinnen Salzkotten
Paderborner Str. 7
D-33154 Salzkotten
www.fcjm.de

Franziskanerinnen von Reute

Franziskanerinnen von Reute
Kloster Reute
D-88339 Bad Waldsee
www.kloster-reute.de

Herz-Jesu-Missionare

Herz-Jesu-Missionare
Schönleitenstraße 1
A-5020 Salzburg
www.msc-salzburg.at

Institut St. Dominikus

Institut St. Dominikus
Vincentiusstr. 4
D-67346 Speyer
www.institut-st-dominikus.de

Kapuziner

Deutsche Kapuzinerprovinz
Kapuzinerstr. 34
D-80469 München
www.kapuziner.de

Maristenbrüder

Maristenbrüder
FMS Sektor Deutschland

Klosterstraße 4
D-84095 Furth bei Landshut
www.maristen.org

Maristenpatres

Maristenpatres
Am Zwinger 1
D-94032 Passau

www.maristenpatres.de

Missio Nederland

Missio Nederland
Postbus 93140
NL-2509 AC Den Haag
www.missio.nl

Missionare vom Kostbaren Blut

Missionare vom Kostbaren Blut
Gyllenstormstr. 8
A-5026 Salzburg-Aigen
www.missionare-vom-kostbaren-blut.org

Missionarinnen Christi

Missionarinnen Christi
Linderhofstr.10
D-81377 München
www.missionarinnen-christi.de

Missions-Benediktinerinnen

Missions-Benediktinerinnen
Bahnhofstr. 3
D-82327 Tutzing
www.missions-benediktinerinnen.de

Missions-Dominikanerinnen Neustadt a.M.

Missions-Dominikanerinnen
Neustadt am Main

Klosterhof 3
D-97845 Neustadt a.M.
www.kloster-neustadt.net

Missions-Dominikanerinnen Schlehdorf

Missions-Dominikanerinnen Schlehdorf
Provinz St. Immaculata
Kirchstr. 9
D-82444 Schlehdorf
www.schlehdorf.org

Missionsärztliche Schwestern

Missionsärztliche Schwestern
Scharnhölzstr. 37
D-46236 Bottrop
www.missionsaerztliche-schwestern.org

Missionsdominikanerinnen Strahlfeld

Missionsdominikanerinnen Strahlfeld
Am Jägerberg 2
D-93426 Roding-Strahlfeld
www.kloster-strahlfeld.de

Missionsschwestern v. d. Unbefleckten Empfängnis der Mutter Gottes

Missionsschwestern v. d. Unbefleckten Empfängnis der Mutter Gottes
Bäckergasse 14
D-48143 Münster
www.missionsschwestern-muenster.de

Missionsschwestern vom Hlst. Herzen Jesu

Missionsschwestern vom Heiligsten Herzen Jesu
Hohe Geest 73
D-48165 Münster-Hiltrup
www.msc-hiltrup.de

Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel

Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel
Friedensplatz 6
D-37308 Heilbad Heiligenstadt
www.smmp.de

Spiritaner

Spiritaner
Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist
Missionshaus Knechtsteden
D-41540 Dormagen
www.spiritaner.de


VIDEO
Der Film erzählt von Schwester Marie Catherine im Niger, die zur Versöhnung von Muslimen und Christen im ärmsten Land der Welt beiträgt.

Unterwegs in ...
Das kontinente-
Reisetagebuch

Facebook  YouTubeKontakt  |  FAQ  |  Sitemap  |  Datenschutz  |  Impressum