Sie sind hier: Aktuelles 
Die katholische Kirche Zhongding, China. Foto: KNA

Die ka­tho­li­sche Kir­che Zhong­ding. Fo­to: KNA

Chi­ne­si­sches Berg­dorf Di­ma­luo durch
Stau­damm­pro­jekt ge­fähr­det

Oa­se re­li­giö­sen Zu­sam­men­le­bens

21.03.2013 - Di­ma­luo. Vor dem Aben­d­es­sen be­k­reu­zi­gen sich Aluo und sei­ne Fa­mi­lie, und sie mur­meln ein Ge­bet auf Ti­be­tisch. In je­dem Zim­mer des Holz­hau­ses mit den Hüh­nern und Schwei­nen im Gar­ten hängt ein Bild der Jung­frau Ma­ria. Im Ess­zim­mer lie­gen gleich drei Bi­beln, zwei auf Ti­be­tisch und Chi­ne­sisch, ei­ne nur auf Chi­ne­sisch. Die Alu­os sind Ti­be­ter - und zu­g­leich st­reng­gläu­bi­ge Ka­tho­li­ken.

Im chi­ne­si­schen Berg­dorf Di­ma­luo, zwei Ta­ges­mär­sche von Ti­bet ent­fernt, ist das völ­lig nor­mal. 80 Pro­zent der über zwölf Ge­mein­den ver­st­reu­ten 3.200 Ein­woh­ner sind Ka­tho­li­ken. Sonn­tags ge­hen sie gleich mor­gens und nach­mit­tags zum Got­tes­di­enst in die klei­ne, bunt be­mal­te Holz­kir­che aus dem Jahr 1905. "Schon un­se­re Gro­ßel­tern wa­ren Ka­tho­li­ken", sagt der Mitt­d­rei­ßi­ger Aluo.
Di­ma­luo liegt im sch­ma­len Tal Nu­jiang, in der Pro­vinz Yunn­an in Chi­nas äu­ßers­tem Süd­wes­ten. Im Nor­den wird es vom Au­to­no­men Ge­biet Ti­bet be­g­renzt, we­ni­ge Ki­lo­me­ter west­lich liegt Bir­ma. Nur ei­ne ein­zi­ge Stich­stra­ße führt durch das wil­de Tal mit 4.000 Me­tern Höh­en­un­ter­schied, durch das sich in un­zäh­l­i­gen Sch­lei­fen der ja­de­grü­ne Fluss Nu win­det.

Dank die­ser Iso­la­ti­on ist ein kul­tu­rell ein­zi­g­ar­ti­ger Mi­kro­kos­mos ent­stan­den: 22 eth­ni­sche Min­der­hei­ten le­ben hier fried­lich zu­sam­men und prak­ti­zie­ren ver­schie­de­ne Re­li­gio­nen - un­ge­stört von der sonst so re­li­gi­ons­feind­li­chen Kom­mu­nis­ti­schen Par­tei Chi­nas. Ka­tho­li­sche und pro­te­s­tan­ti­sche Mis­sio­na­re mach­ten sich Mit­te des 19. Jahr­hun­derts von Bir­ma aus in das Tal auf.
"Ge­ra­de weil es so ab­ge­le­gen ist, er­schi­en ih­nen die schwie­ri­ge Mis­si­on be­son­ders tu­gend­haft", sagt die chi­ne­si­sche Eth­no­lo­gin Wu Ke­ping von der Na­tio­na­len Uni­ver­si­tät Sin­ga­pur, die seit Jah­ren die Min­der­hei­ten in dem Di­s­trikt er­forscht. Nach Di­ma­luo ka­men um 1850 erst­mals fran­zö­si­sche Je­sui­ten, 50 Jah­re spä­ter Pro­te­s­tan­ten. Sie ha­ben gan­ze Ar­beit ge­leis­tet: Prak­tisch je­des der klei­nen Dör­fer hat ei­ne klei­ne oder grö­ße­re Kir­che. 505 sind es ins­ge­s­amt.

Der Iso­la­ti­on ha­ben die Chris­ten im Nu-Tal es auch zu ver­dan­ken, dass sie nicht in Kon­f­likt mit der KP ge­ra­ten. Pro­te­s­tan­ti­sche und ka­tho­li­sche Ge­mein­den wer­den in Chi­na nur to­le­riert, wenn sie sich je­weils der "Pa­trio­ti­schen Ve­r­ei­ni­gung" un­ter­wer­fen, der staat­lich kon­trol­lier­ten Kir­che. "Ja­ja, wir sind in der Pa­trio­ti­schen Ve­r­ei­ni­gung. Aber na­tür­lich glau­ben wir auch dem Papst", sagt Aluo. "Die Kir­che auf­zu­tei­len in zwei Ar­ten ist Schwin­del; man kann nur ei­nen Glau­ben ha­ben."
Auch in Di­ma­luo gibt es vie­le Par­tei­mit­g­lie­der. Im Dorf­zen­trum weht gleich ne­ben dem Bas­ket­ball­platz die ro­te Flag­ge mit Stern und Si­chel vom al­tro­sa ge­s­tri­che­nen Re­gie­rungs­ge­bäu­de: "Aber sie sa­gen nichts." Mit re­li­giö­sen Ri­ten, ge­mein­sa­mem Sin­gen, Tan­zen und Be­ten wird hier ein Ge­mein­schafts­ge­fühl ge­schaf­fen.

Katholische Kirche in China: Kinder in Qiunatong. Foto: KNA

Kin­der in Qi­u­na­tong, Chi­na. Fo­to: KNA

Chi­ne­si­sche Choral­mu­sik vom Band

In ei­nem an­de­ren Dorf dringt aus ei­nem Hof lau­te Choral­mu­sik auf Chi­ne­sisch vom Band. Ei­ne al­te Frau sitzt im Roll­stuhl in der Son­ne und lauscht lächelnd. Auch sie sagt, dass sie "an den Papst glaubt". Vor dem Haus spie­len klei­ne Kin­der, ei­nes trägt ei­ne lan­ge Ket­te mit ei­nem Holz­k­reuz um den Hals.
Noch heu­te zieht es auch west­li­che Chris­ten in die iso­lier­te Re­gi­on. Al­lein 31 Deut­sche le­ben in dem Tal; da­zu kom­men Ame­ri­ka­ner, Ko­rea­ner und Aus­tra­li­er. Die meis­ten lei­ten so­zia­le Pro­jek­te; ne­ben­her sp­re­chen sie pri­vat über Je­sus. Dag­mar Seidl et­wa, En­de 50, küm­mert sich in der klei­nen, pro­te­s­tan­tisch do­mi­nier­ten Stadt Fu­gong um Wai­sen­kin­der. Ih­re Woh­nung ist ta­pe­ziert mit christ­li­chen Sinn­sprüchen. "Bei der Ju­gend lässt die An­zie­hungs­kraft der Kir­chen nach", stellt sie be­dau­ernd fest. "Das liegt wohl auch da­ran, dass die Kir­che sich hier we­nig mit so­zia­len Pro­b­le­men be­schäf­tigt." Sie sei noch in dem Zu­stand ein­ge­fro­ren, in dem die Mis­sio­na­re sie zur Jahr­hun­dert­wen­de ge­bracht hät­ten.
Wäh­rend Seidl vor al­lem nach ei­ner nütz­li­chen Auf­ga­be such­te, stür­zen sich fun­da­men­ta­lis­ti­sche christ­li­che Grup­pen aus den USA und Ko­rea auf Ti­bet als die ulti­ma­ti­ve Her­aus­for­de­rung für Kon­ver-sio­nen. Web­si­tes wie das "Jos­hua Pro­ject" be­zeich­nen eth­ni­sche Min­der­hei­ten als die "un­vol­l­en­de­te Auf­ga­be". Und: "1892 hat Hud­son Tay­lor ge­sagt: Ti­be­ter zu be­keh­ren ist, wie in ei­ne Höh­le zu ge­hen und zu ver­su­chen, ei­ner Löwin ih­re Jun­ge zu en­t­rei­ßen."
Die grö­ße­re Ge­fahr für die Ein­woh­ner des Flus­stals aber kommt aus ei­ner an­de­ren Rich­tung: En­de Ja­nuar hat die Re­gie­rung frühe­re Plä­ne für 13 Stau­däm­me des bis­her frei flie­ßen­den Flus­ses Nu wie­der­be­lebt. Mehr als 21 Gi­ga­watt sol­len sie ein­mal pro­du­zie­ren - et­wa so viel wie der welt­größ­te Drei­schluch­ten­damm am Jangt­se. Schon jetzt schau­feln Bag­ger zahl­rei­che neue Stra­ßen in die Berg­hän­ge.
Bür­ger­in­i­tia­ti­ven zum Schutz des Nu be­schwö­ren, dass nicht nur ei­ne ein­zi­g­ar­ti­ge Flo­ra und Fau­na über­flu­tet wür­de. Auch bis zu 50.000 Men­schen wür­den ih­re Hei­mat ver­lie­ren. Der Ti­be­ter Aluo weiß um die Plä­ne. "Ich bin nicht da­für", sagt er. Vie­le an­de­re Dorf­be­woh­ner da­ge­gen hät­ten we­nig Ah­nung, was das für sie be­deu­tet: "Sie sind wie Kin­der. Sehr lie­bens­wert."

Von Ruth Fend (KNA)


Zurück zur Nachrichtenübersicht März/April 2013




SUCHE

PROBEHEFT GRATIS BESTELLEN
Eine Welt.
Ein Magazin.

Entdecken Sie kontinente
und bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probeheft.

WORTWECHSEL
Was meinen Sie?
Die Kirche verspielt ihre Glaubwürdigkeit

DIE KONTINENTE-HERAUSGEBER
missio

missio - Internationales
Katholisches Missionswerk e. V.

Goethestr. 43
D-52064 Aachen
www.missio-hilft.de

Africanum

Africanum
Route de la Vignettaz 57-59
CH-1700 Fribourg
www.africanum.ch

Afrikamissionare – Weisse Väter

Afrikamissionare – Weisse Väter
Ludwigsburger Str. 21
D-50739 Köln
www.afrikamissionare.de

Anbeterinnen des Blutes Christi

Anbeterinnen des Blutes Christi
Kloster St. Elisabeth
FL–9494 Schaan
www.kloster.li

Arenberger Dominikanerinnen

Arenberger Dominikanerinnen
Cherubine-Willimann-Weg 1
D-56077 Koblenz
www.arenberger-dominikanerinnen.de

Comboni-Missionare

Comboni-Missionare
Scharrerstraße 32
90478 Nürnberg
www.comboni.de

Franziskanerinnen Salzkotten

Franziskanerinnen Salzkotten
Paderborner Str. 7
D-33154 Salzkotten
www.franziskanerinnen-salzkotten.de

Franziskanerinnen von Reute

Franziskanerinnen von Reute
Kloster Reute
D-88339 Bad Waldsee
www.kloster-reute.de

Herz-Jesu-Missionare

Herz-Jesu-Missionare
Schönleitenstraße 1
A-5020 Salzburg
www.msc-salzburg.at

Institut St. Dominikus

Institut St. Dominikus
Vincentiusstr. 4
D-67346 Speyer
www.institut-st-dominikus.de

Kapuziner

Deutsche Kapuzinerprovinz
Kapuzinerstr. 34
D-80469 München
www.kapuziner.org

Maristenbrüder

Maristenbrüder
FMS Sektor Deutschland

Klosterstraße 4
D-84095 Furth bei Landshut
www.maristen.org

Maristenpatres

Maristenpatres
Am Zwinger 1
D-94032 Passau

www.maristenpatres.de

Missio Nederland

Missio Nederland
Postbus 93140
NL-2509 AC Den Haag
www.missio.nl

Missionare vom Kostbaren Blut

Missionare vom Kostbaren Blut
Gyllenstormstr. 8
A-5026 Salzburg-Aigen
www.missionare-vom-kostbaren-blut.org

Missionarinnen Christi

Missionarinnen Christi
Linderhofstr.10
D-81377 München
www.missionarinnen-christi.de

Missions-Benediktinerinnen

Missions-Benediktinerinnen
Bahnhofstr. 3
D-82327 Tutzing
www.missions-benediktinerinnen.de

Missions-Dominikanerinnen Neustadt a.M.

Missions-Dominikanerinnen
Neustadt am Main

Klosterhof 3
D-97845 Neustadt a.M.
www.kloster-neustadt.net

Missions-Dominikanerinnen Schlehdorf

Missions-Dominikanerinnen Schlehdorf
Provinz St. Immaculata
Kirchstr. 9
D-82444 Schlehdorf
www.schlehdorf.org

Missionsärztliche Schwestern

Missionsärztliche Schwestern
Scharnhölzstr. 37
D-46236 Bottrop
www.missionsaerztliche-schwestern.org

Missionsdominikanerinnen Strahlfeld

Missionsdominikanerinnen Strahlfeld
Am Jägerberg 2
D-93426 Roding-Strahlfeld
www.kloster-strahlfeld.de

Missionsschwestern v. d. Unbefleckten Empfängnis der Mutter Gottes

Missionsschwestern v. d. Unbefleckten Empfängnis der Mutter Gottes
Bäckergasse 14
D-48143 Münster
www.missionsschwestern-muenster.de

Missionsschwestern vom Hlst. Herzen Jesu

Missionsschwestern vom Heiligsten Herzen Jesu
Hohe Geest 73
D-48165 Münster-Hiltrup
www.msc-hiltrup.de

Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel

Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel
Friedensplatz 6
D-37308 Heilbad Heiligenstadt
www.smmp.de

Spiritaner

Spiritaner
Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist
Missionshaus Knechtsteden
D-41540 Dormagen
www.spiritaner.de


VIDEO
Janete ist 21, sie träumt davon, zur weiterführenden Schule zu gehen. Doch in Leme, einer Stadt bei Sao Paulo in Brasilien, hat sie kaum Perspektiven.

Unterwegs in ...
Das kontinente-
Reisetagebuch

UM GOTTES WILLEN
Die Internetdoku von kontinente
Ab ins Kloster. Auf Familie und Karriere verzichten: Vier junge Menschen aus vier verschiedenen Erdteilen verraten, was sie an einem Gott geweihten Leben reizt. Verfolgen Sie ihren Aufbruch ins Ordensleben hier.

Facebook  YouTubeKontakt  |  FAQ  |  Sitemap  |  Datenschutz  |  Impressum