Sie sind hier: Aktuelles » Serie: Um Gottes willen » Phil Schu­l­ze Dieck­hoff 

Herbst 2014

Neue Blei­be in der Ab­tei von Evron

Der Um­zug des Se­mi­nars von Can­dé nach Evron ist be­wäl­tigt. Für Phil be­ginnt da­mit ein neu­er Ab­schnitt in sei­ner Pries­ter­aus­bil­dung.

Im Som­mer neh­men wir Se­mi­na­ris­ten an ver­schie­de­nen Fe­ri­en­la­gern teil. Wir hel­fen bei den Ju­gend­camps un­se­rer Pfar­ren mit oder un­ter­stüt­zen an­de­re Ge­mein­schaf­ten bei ih­rem Som­mer­pro­gramm. Die­ses Jahr ha­ben mich die Obe­ren nach Pöl­lau ge­schickt, mit drei deutsch­spra­chi­gen Mit­brü­dern, erst zum Ju­gend- und dann zum Fa­mi­li­en­tref­fen. Wir ha­ben dort zu viert ein großar­ti­ge Zeit ver­bracht, in­mit­ten von et­li­chen Pries­tern und Or­dens­leu­ten aus den ver­schie­dens­ten Diöze­sen und Ge­mein­schaf­ten. Bei den Ka­te­che­sen, Sport, Ge­bet und Spiel konn­ten wir wir­k­lich da­bei hel­fen « zu Chris­tus hin zu wach­sen », wie Pau­lus im Ephe­ser­brief sagt.


Ein gro­ßer Teil der Fe­ri­en war na­tür­lich dem Um­zug der Ge­mein­schaft ge­wid­met. Auf nach Evron ! Das klei­ne Städt­chen liegt im Nord­wes­ten, vor der Bre­tag­ne und un­ter­halb der Nor­man­die. Die al­te Be­ne­dik­ti­ner­ab­tei und ih­re Ba­si­li­ka bil­den den his­to­ri­schen Kern der Stadt. Al­le freu­en sich na­tür­lich hier, das Haus wie­der ge­füllt zu se­hen. Ein paar Ar­bei­ter wer­keln auch nach Se­mes­ter­be­ginn noch. Aber vom Bau­lärm ab­ge­se­hen be­woh­nen wir hier ei­ne wun­der­sc­hö­ne Ab­tei und ha­ben end­lich ei­ne ech­te Se­mi­nar­ka­pel­le.

./images/SeriePhil/phil-2014-03.jpg

25 neue Se­mi­na­ris­ten

Zum dies­jäh­ri­gen Neu­start ist auch ein wei­te­rer Deut­scher da­bei, der aus der Um­ge­bung von Kevelar kommt. Dar­über freue ich mich na­tür­lich sehr. Mit ihm sind fün­f­und­zwan­zig wei­te­re ein­ge­t­re­ten, so­dass wir jetzt ei­ne statt­li­che Trup­pe von et­wa neun­zig Se­mi­na­ris­ten bil­den. An­fang Ok­tober, ge­wis­ser­mas­sen als An­kunfts­zei­chen, ha­ben wir in der Ba­si­li­ka fünf Dia­ko­nen­wei­hen ge­fei­ert. Die Pries­ter die­ses Jahr­gangs wa­ren En­de Ju­ni noch in Blois ge­weiht wor­den. Aus­ser­dem kommt zum Auf­takt in Evron frei­lich noch das Fuss­ball­spiel der Se­mi­na­ris­ten ge­gen die Gen­dar­me­rie…

Für mich sind es jetzt noch zwei Jah­re bis zur Dia­ko­nen­wei­he – zwei Jah­re Aus­har­ren, aber vor al­lem span­nen­des Theo­lo­gie­stu­di­um. Im Se­mi­nar bin ich für die neu­en Se­mi­na­ris­ten ver­ant­wort­lich, als ei­ne Art No­vi­zen­meis­ter, ei­ne sc­hö­ne Her­aus­for­de­rung für die nächs­te Zeit.


Von Phil Schu­l­ze-Dieck­hoff

Zurück zur Übersichtsseite "Phil Schulze-Dieckhoff"
























Facebook  YouTubeKontakt  |  FAQ  |  Sitemap  |  Datenschutz  |  Impressum