Sie sind hier: Aktuelles 
Dingi/Impact

„Ich bin stolz, ein Mas­sai zu sein“

Ma­li Ole Kaun­ga wuchs in ei­ner po­ly­ga­men Mas­sai-Fa­mi­lie auf, die sich von ih­rem Vieh er­nähr­te.
Die Pri­va­ti­sie­rung von Land, der Kli­ma­wan­del, Ein­flüs­se der mo­der­nen Welt und die Co­ro­na-Pan­de­mie
be­dro­hen das Er­be des ost­afri­ka­ni­schen Vol­kes.

Wel­che Aus­wir­kun­gen hat die Co­ro­na-Pan­de­mie auf die Mas­sai?
Die Mas­sai le­ben eben­so wie an­de­re in­di­ge­ne Völ­ker kol­lek­tiv und sind so­zia­le Men­schen, die ger­ne tei­len. Prak­ti­ken wie so­zia­le Di­s­tan­zie­rung oder das Tra­gen von Mas­ken emp­fin­den sie als selt­sam. Das Co­ro­na-Vi­rus hat die Ge­mein­schaf­ten in Sch­re­cken ver­setzt. Die Sch­lie­ßung von Vieh­märk­ten macht es den Men­schen schwer, an Nah­rung zu ge­lan­gen und ih­re Pro­duk­te zu ver­kau­fen. Das kol­lek­ti­ve Zu­sam­men­le­ben ist ge­stört und nie­mand weiß, ob es je wie­der so wird wie zu­vor. Die Pan­de­mie hat uns zu ei­ner Zeit ge­trof­fen, in der in den „hei­li­gen Dör­fern“ die In­i­tia­ti­ons­ri­ten statt­fin­den. Die sind es­sen­zi­ell für die Ge­mein­schaft, vie­le Men­schen kom­men da­zu zu­sam­men. Es fehlt aber an sau­be­rem Was­ser, Auf­klär­ung und Schutz­maß­nah­men. Die Heu­sch­re­cken­pla­ge und nun die Ein­schrän­kun­gen auf­grund des Vi­rus ge­fähr­den die Nah­rungs­si­cher­heit. Vie­len droht der Hun­ger­tod.

Sie ha­ben Im­pact ge­grün­det, ei­ne Be­we­gung, die sich für Frie­dens­för­de­rung und die Lö­sung von Kon­f­lik­ten ein­setzt. Wo­durch ist das Volk be­droht?
Der Ver­lust von Land ist ei­ne der Haupt­be­dro­hun­gen für die Mas­sai. Ih­re tra­di­tio­nel­len Le­bens­grund­la­gen, Ri­tua­le und Ze­re­mo­ni­en hän­gen von den na­tür­li­chen Res­sour­cen ab. Der Ver­lust des Lan­des und der Ver­lust der Kon­trol­le über die na­tür­li­chen Res­sour­cen hat die Mas­sai ge­schwächt und sie von an­de­ren ab­hän­gig ge­macht. Durch den Kli­ma­wan­del sind sie häu­fig mit Dür­re­pe­rio­den kon­fron­tiert. Es ist heu­te üb­lich, jun­ge Mas­sai als Si­cher­heits­kräf­te, Tän­zer und Platz­an­wei­ser in Tou­ris­ten­or­ten zu se­hen – sie tun dies, um ih­ren Le­bens­un­ter­halt zu ver­die­nen. Auch mo­der­ne Bil­dung ist ein zwei­schnei­di­ges Schwert.

In­wie­fern?
Ei­ner­seits be­fähigt sie die Mas­sai, neue Kennt­nis­se zu er­wer­ben, um mit den Ve­r­än­de­run­gen der Welt fer­tig zu wer­den. Mo­der­ne Bil­dung hat zur Stär­kung von Frau­en und Mäd­chen bei­ge­tra­gen und de­ren Teil­nah­me am Ge­mein­schafts­le­ben er­höht. Sie hat aber auch die Land-Stadt-Mi­g­ra­ti­on ge­för­dert und dass Mas­sai ihr Land ver­kauft und den Stolz auf ih­re Kul­tur ver­lo­ren ha­ben. Au­ßer­dem sch­rei­tet der Sprach­ver­lust voran, da vie­le Mas­sai-Kin­der, die In­ter­na­te be­su­chen, den Kon­takt zur Hei­mat ver­lie­ren.

Wie un­ter­stützt Im­pact die Mas­sai?
Die Be­we­gung hilft ih­nen, ihr Land zu schüt­zen, wie es im „Com­muni­ty Land ACT 2016“, ei­nem Ge­setz der ke­nia­ni­schen Re­gie­rung, de­fi­niert ist. Wir ver­set­zen sie in die La­ge, mit den Ge­fah­ren des Kli­ma­wan­dels um­zu­ge­hen, et­wa in­dem neue Ein­kom­mens­qu­el­len er­sch­los­sen wer­den wie Bie­nen- oder Ge­flü­gel­zucht, die Her­stel­lung von Aloe-Ve­ra-Sei­fe oder der Be­trieb ei­nes Kon­fe- renz­zen­trums. Wir or­ga­ni­sie­ren Ju­gend­la­ger, un­ter­stüt­zen Eth­no­mu­sik und schu­len die Mas­sai in ih­ren Rech­ten. Auch For­schung und Do­ku­men­ta­ti­on ge­hö­ren zu un­se­rer Ar­beit, da­mit tra­di­tio­nel­les Wis­sen nicht ver­lo­ren geht.

Wel­che Rol­le spie­len die Mas­sai in der ke­nia­ni­schen Ge­sell­schaft?
Sie sind Teil des ke­nia­ni­schen Er­bes. Städ­te wie Nai­ro­bi, Na­ku­ru, Nanyu­ki oder Nai­va­sha tra­gen Mas­sai-Na­men. Die Äl­tes­ten des Vol­kes wer­den ge­le­gent­lich ein­ge­la­den, bei of­fi­zi­el­len Ver­an­stal­tun­gen die Seg­nung vor­zu­neh­men. Mas­sai-Tän­zer emp­fan­gen häu­fig Staats­be- su­cher. Das in­di­ge­ne Volk pro­du­ziert Rind­f­leisch, das zum na­tio­nen BIP bei­trägt. Mas­sai spie­len ei­ne grund­le­gen­de Rol­le bei der För­de­rung des Tou­ris­mus und dem Schutz der Wild­tie­re, da die meis­ten Re­ser­va­te und Na­tio­nal­parks ur­sprüng­lich Mas­sai-Land wa­ren.

Schützt der Staat die Mas­sai?
Die ke­nia­ni­sche Re­gie­rung hat den Auf­trag, tra­di­tio­nel­les Wis­sen und kul­tu­rel­le Aus­drucks­for­men zu schüt­zen. Sie un­ter­stützt die Mas­sai und an­de­re in­di­ge­ne Völ­ker, könn­te aber noch mehr tun.

Gibt es Hil­fe von der Kir­che? Ihr liegt die Sc­höp­fung ja auch am Her­zen...
Die in­di­ge­nen Völ­ker in Afri­ka sind nach wie vor Hü­ter ei­nes vi­ta­len und blüh­en­den Öko­sys­tems und ar­bei­ten hart für den Schutz der Um­welt. Die ka­tho­li­sche Kir­che, ob­wohl weit ver­b­rei­tet, ist nicht sehr stark, wenn es dar­um geht, den in­di­ge­nen Völ­kern zu hel­fen, wenn sie durch Groß­pro­jek­te ver­trie­ben wer­den.

Wo­durch zeich­net sich die Spi­ri­tua­li­tät der Mas­sai aus?
Wir glau­ben an ein über­na­tür­li­ches We­sen, En­kai. Un­ser Gott ist weib­lich, ei­ne Le­bens­spen­de­rin. Wir glau­ben, dass spi­ri­tu­el­le Kräf­te uns hel­fen, mit den Her­aus­for­de­run­gen des Le­bens fer­tig zu wer­den. Es gibt hei­li­ge Pflan­zen und Or­te, die für Ri­tua­le ge­nutzt wer­den.

Was be­deu­tet es Ih­nen, Mas­sai zu sein?
Ich bin Teil ei­nes kom­ple­xen Le­bens­net­zes und stolz dar­auf, Mas­sai zu sein. Sie sind ein Bei­spiel für ei­ne wi­der­stands­fähi­ge und stol­ze Ge­mein­schaft. Wenn ich nicht ar­bei­te, bin ich bei mei­nen Zie­gen und Scha­fen auf dem Lai­ki­pia-Pla­teau süd­west­lich des Mo­unt Ke­nya.

In­ter­view: Eva-Ma­ria Wer­ner

Zurück zur Nachrichtenübersicht Juli/August 2020




SUCHE

PROBEHEFT GRATIS BESTELLEN
Eine Welt.
Ein Magazin.

Entdecken Sie kontinente
und bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probeheft.

WORTWECHSEL
Was meinen Sie?
Folgt die Kirche ihrem Auftrag?

DIE KONTINENTE-HERAUSGEBER
missio

missio - Internationales
Katholisches Missionswerk e. V.

Goethestr. 43
D-52064 Aachen
www.missio-hilft.de

Africanum

Africanum
Route de la Vignettaz 57-59
CH-1700 Fribourg
www.africanum.ch

Afrikamissionare – Weisse Väter

Afrikamissionare – Weisse Väter
Ludwigsburger Str. 21
D-50739 Köln
www.afrikamissionare.de

Anbeterinnen des Blutes Christi

Anbeterinnen des Blutes Christi
Kloster St. Elisabeth
FL–9494 Schaan
www.kloster.li

Arenberger Dominikanerinnen

Arenberger Dominikanerinnen
Cherubine-Willimann-Weg 1
D-56077 Koblenz
www.arenberger-dominikanerinnen.de

Comboni-Missionare

Comboni-Missionare
Scharrerstraße 32
90478 Nürnberg
www.comboni.de

Franziskanerinnen Salzkotten

Franziskanerinnen Salzkotten
Paderborner Str. 7
D-33154 Salzkotten
www.fcjm.de

Franziskanerinnen von Reute

Franziskanerinnen von Reute
Kloster Reute
D-88339 Bad Waldsee
www.kloster-reute.de

Herz-Jesu-Missionare

Herz-Jesu-Missionare
Schönleitenstraße 1
A-5020 Salzburg
www.msc-salzburg.at

Institut St. Dominikus

Institut St. Dominikus
Vincentiusstr. 4
D-67346 Speyer
www.institut-st-dominikus.de

Kapuziner

Deutsche Kapuzinerprovinz
Kapuzinerstr. 34
D-80469 München
www.kapuziner.org

Maristenbrüder

Maristenbrüder
FMS Sektor Deutschland

Klosterstraße 4
D-84095 Furth bei Landshut
www.maristen.org

Maristenpatres

Maristenpatres
Am Zwinger 1
D-94032 Passau

www.maristenpatres.de

Missio Nederland

Missio Nederland
Postbus 93140
NL-2509 AC Den Haag
www.missio.nl

Missionare vom Kostbaren Blut

Missionare vom Kostbaren Blut
Gyllenstormstr. 8
A-5026 Salzburg-Aigen
www.missionare-vom-kostbaren-blut.org

Missionarinnen Christi

Missionarinnen Christi
Linderhofstr.10
D-81377 München
www.missionarinnen-christi.de

Missions-Benediktinerinnen

Missions-Benediktinerinnen
Bahnhofstr. 3
D-82327 Tutzing
www.missions-benediktinerinnen.de

Missions-Dominikanerinnen Neustadt a.M.

Missions-Dominikanerinnen
Neustadt am Main

Klosterhof 3
D-97845 Neustadt a.M.
www.kloster-neustadt.net

Missions-Dominikanerinnen Schlehdorf

Missions-Dominikanerinnen Schlehdorf
Provinz St. Immaculata
Kirchstr. 9
D-82444 Schlehdorf
www.schlehdorf.org

Missionsärztliche Schwestern

Missionsärztliche Schwestern
Scharnhölzstr. 37
D-46236 Bottrop
www.missionsaerztliche-schwestern.org

Missionsdominikanerinnen Strahlfeld

Missionsdominikanerinnen Strahlfeld
Am Jägerberg 2
D-93426 Roding-Strahlfeld
www.kloster-strahlfeld.de

Missionsschwestern v. d. Unbefleckten Empfängnis der Mutter Gottes

Missionsschwestern v. d. Unbefleckten Empfängnis der Mutter Gottes
Bäckergasse 14
D-48143 Münster
www.missionsschwestern-muenster.de

Missionsschwestern vom Hlst. Herzen Jesu

Missionsschwestern vom Heiligsten Herzen Jesu
Hohe Geest 73
D-48165 Münster-Hiltrup
www.msc-hiltrup.de

Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel

Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel
Friedensplatz 6
D-37308 Heilbad Heiligenstadt
www.smmp.de

Spiritaner

Spiritaner
Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist
Missionshaus Knechtsteden
D-41540 Dormagen
www.spiritaner.de


VIDEO
Der Film erzählt von Schwester Marie Catherine im Niger, die zur Versöhnung von Muslimen und Christen im ärmsten Land der Welt beiträgt.

Unterwegs in ...
Das kontinente-
Reisetagebuch

UM GOTTES WILLEN
Die Internetdoku von kontinente
Ab ins Kloster. Auf Familie und Karriere verzichten: Vier junge Menschen aus vier verschiedenen Erdteilen verraten, was sie an einem Gott geweihten Leben reizt. Verfolgen Sie ihren Aufbruch ins Ordensleben hier.

Facebook  YouTubeKontakt  |  FAQ  |  Sitemap  |  Datenschutz  |  Impressum