Sie sind hier: Aktuelles » Serie: Um Gottes willen » Phil Schu­l­ze Dieck­hoff 

Bil­­der­­ga­­le­rie von Phil Schu­l­ze-Dieck­hoff im Herbst 2013

Fo­tos: Fritz Stark

1 / 11
 
 
Phil Schulze Dieckhoff im Chorgestühl des Priesterseminars in Candé-sur-Beuvron (Frankreich). 2010 ist er in die Gemeinschaft St. Martin eingetreten.
 

Zurück zur Übersichtsseite von Phil Schu­l­ze-Dieck­hoff




Phil Schulze Dieckhoff im Chorgestühl des Priesterseminars in Candé-sur-Beuvron (Frankreich). 2010 ist er in die Gemeinschaft St. Martin eingetreten.

Mit 31 Neuzugängen im September 2013 ist das Priesterseminar der Gemeinschaft sehr voll.

Konzentrierte Vorbereitung auf die Klausuren. Die Hochschule der Gemeinschaft ist an die päpstliche Lateran-Universität in Rom angegliedert.

Mehrmals täglich kommen die jungen Männer zum Stundengebet zusammen. Diese geistlichen Zeiten sind ihnen besonders wertvoll.

Die Messe wird auf Latein gefeiert, im ordentlichen Ritus und mit gregorianischen Gesängen. Phil schätzt schon von Kindheit an die besondere Feierlichkeit katholischer Messfeiern.

Der Rektor des Priesterseminars, Don Louis-Hervé Guiny zelebriert die Messe. Er ist verantwortlich für die Ausbildung der Seminaristen und ihr wichtigster Ansprechpartner.

Während seines Praxisjahres in der Gemeinde Montrichard hat Phil auch Erfahrung im Katechismusunterricht gesammelt.

Zeit für Muße ist selten, deshalb ist Phil umso dankbarer, wenn sich die Möglichkeit einer ruhigen Lesestunde unter freiem Himmel ergibt. kontinente ist willkommene Lektüre aus der Heimat.

Die 97-jährige Madama Maquis gehört zur Gemeinde Montrichard, kann aber nicht mehr am aktiven Gemeindeleben teilnehmen. Deshalb freut sie sich, wenn Phil mit der Kommunion zu ihr kommt.

Jeder Tag ist genau strukturiert. Neben Zeiten mit der Gemeinschaft beim Gebet, Essen und Sport, gibt es auch die konzentrierten Stunden des Studiums in der Bibliothek.

Malerisch liegt die Bischofsstadt Blois an der Loire in Frankreich. Das Priesterseminar der Gemeinschaft St. Martin ist nur wenige Kilometer entfernt.

Facebook  YouTubeKontakt  |  FAQ  |  Sitemap  |  Datenschutz  |  Impressum